Fahrradanhänger für Kinder, Hunde und zum Transport

Geht es dir auch so, dass du in letzter Zeit immer mehr Fahrradanhänger auf den Straßen siehst? Besonders im Frühjahr und Sommer beobachtet man viele Eltern die Ihre Kinder auf diese Weise transportieren. Vielleicht bist du daraufhin neugierig geworden und hast Google gefragt:

  • Für wen sind Fahrradanhänger geeignet
  • Sind sie sicher und worauf sollte geachtet werden
  • Was kostet ein Fahrradanhänger
  • Wo kauft man den am besten

Wir haben uns die gleichen Fragen gestellt und dann gründlich recherchiert. Auf dieser Seite findest du daher die wichtigsten Infos übersichtlich zusammengestellt. Sollten Fragen offen bleiben, kommentiere einfach unten. Wir werden dir dann weiterhelfen!

Was ist ein Fahrradanhänger

Wie der Name sagt, handelt es sich um Anhänger, die an ein Fahrrad befestigt werden. Der Anhänger hat zwei große Räder und vorne eine Kupplung mit der er am Fahrrad befestigt wird.

Für wen sind die Anhänger geeignet

fahrradanhaenger-urlaub-2Geeignet sind Fahrradanhänger vor allem für Familien die ihre Kinder ohne Auto schnell und sicher transportieren möchten. Zum Beispiel auf dem Weg zum Einkaufen können so selbst Kleinkinder ohne Probleme transportiert werden. Die Umwelt wird geschont, der Fahrer trainiert seinen Körper und die ganze Familie kann frische Luft tanken.

Die Anhänger sind auch perfekt für den Urlaub oder Tagesausflüge in die Natur geeignet. Kinder die selbst noch zu klein zum Fahrradfahren sind können so dennoch teilnehmen.

Bereits Babys dürfen mitfahren. Für sie gibt es spezielle Baby-Sitzschalen oder Hängematten in denen sie sicher liegen. Anschnallgurte verhindern ein Herausfallen. Es gibt sogar Anhänger für Zwillinge bzw. zwei Kinder.

Anstelle der Kids kannst du den Stauraum auch zum Transport von Lebensmitteln nutzen. Doch auch als Junggeselle hast du einen Nutzen: Bierkisten sind dann zum Beispiel deine Beifahrer. Hunde können ebenfalls mitfahren.

Die Anhänger haben große Räder mit einem Gummireifen. Prinzipiell gilt daher, dass du mit den Anhänger überall hinfahren kannst, wo du auch mit dem Fahrrad unterwegs bist. Also sowohl in der Stadt, als auch im Gelände.

Die Anhänger sind vielseitig einsetzbar

Als Fahrradanhänger

Das ist der Klassiker. Der Anhänger wird über die Kupplung mit dem Fahrrad verbunden. Dann kann er bequem mit dem Bike gezogen werden. Sobald du dich an den Anhänger gewöhnt hast, können auch hohe Geschwindigkeiten erreicht werden. Der Kraftaufwand ist gering.

Als Buggy

fahrradanhänger-buggy-2An der Vorderseite des Fahrradanhängers befindet sich die Kupplung die normalerweise am Fahrrad montiert wird. Die Anhänger haben vorne jedoch auch ein kleines Rad montiert, dass heruntergeklappt werden kann. Der Anhänger steht dann stabil auf drei Rädern. So ist ein Buggy entstanden.

Die Buggy-Funktion kannst du nutzen wenn du den Anhänger ohne Fahrrad von A nach B schieben willst. Doch du kannst ihn auf diese Art auch als ganz normalen Kinder-Buggy benutzen. Zum Beispiel wenn du spazieren gehst. Der Umbau vom Fahrradmodus in den Buggymodus geht ohne Werkzeug und ist in unter einer Minute erledigt.

Zum Joggen

fahrradanhänger-jogger-2Was du auch machen kannst, ist mit dem Fahrradanhänger joggen zu gehen. Dazu wechselst du in den Buggymodus, das heisst du aktivierst das dritte Rad. Durch die drei Räder liegt der Buggy optimal auf der Strasse und du kannst ordentlich Gas geben.

Viele berichten von einem zusätzlichen Trainingseffekt auf Beine, Brust, Schultern und Triceps. Wenn du Ausdauereinheiten mit deinem Anhänger einplanst, dann stelle sicher, dass der Anhänger einen ergonomischen Schiebebügel hat.

Zum Skifahren

fahrradanhänger-skifahren-2Bei unserer Recherche waren wir nicht schlecht überrascht als wir auf ein Modell gestoßen sind, welches mit Kufen versehen werden kann. Ebenfalls wird eine längere Deichsel geliefert (Verbindung ziehende Person und Anhänger).

Bestandteile und Aufbau

In aller Regel sind die Anhänger aus Aluminium gefertigt. Daher sind sie sehr leicht, zum Beispiel 12kg. Normalerweise kannst du sie daher auch alleine tragen (Durch ein Treppenhaus, etc). Trotz des Leichtbaus kann viel hinzugeladen werden. Ein typischer Wert sind 45 kg.

Die Anhänger haben zwei große Räder die genau wie ein Fahrradrad mit einem Gummireifen versehen sind. Vorne ist noch ein kleines Rad angebracht mit dem das Gerät dann auch ohne Fahrrad geschoben werden kann. Fahrrad und Anhänger werden über eine Weichsel und eine Kupplung (sogenannte Weber-Kupplung) miteinander verbunden. Der Aufbau geht blitzschnell, da kein Werkzeug nötig ist. Der geübte Anwender braucht hierfür keine 10 Sekunden. Üblicherweise ist auf der Rückseite noch eine Transporttasche angebracht. In ihr können verschiedene Gegenstände untergebracht werden (Essen, Getränke, oder auch Windeln).

Im Innenraum ist eine Sitzschale oder auch eine Hängematte angebracht. Manche Modelle verfügen zu Sicherheitszwecken auch noch über Kopf- und Seitenstützen. Ab und zu legen die Hersteller noch einen wärmenden Schlafsack oder eine Decke bei.

Wichtige Ausstattung

Es ist natürlich wichtig, dass der Fahrradanhänger leicht gezogen werden kann, kompakt und stabil ist und gut aussieht. Wahrscheinlich wird es für dich jedoch am allerwichtigsten sein, dass der Anhänger sicher ist.

Sicher muss er sein

fahrradanhänger-sicherheit-2Das wichtigste ist die Sicherheit. Du möchtest bestimmt, dass die Ladung (dein Kind) sicher mitfährt. Ein guter Anhänger ist daher gut sichtbar. Deshalb schreibt die STVO auch vor, dass ein rotes reflektierendes Rücklicht angebracht ist. Wenn der Hänger aus reflektierendem Material gefertigt ist, hilft es zusätzlich. Gut ist auch eine kleine Fahne, die die Höhe des Anhängers visuell vergrößert und somit die Sichtbarkeit steigert.

Pflicht ist auch ein 5-Punkt-Gurtsystem, welcher kindersicher ist und daher nur von Erwachsenen geöffnet werden kann. Das verhindert, dass sich ihr Spross während der Fahrt selbst abschnallt. Der Gurt muss außerdem größenverstellbar sein.

Achte auch auf die Bremsen, ideal sind Scheibenbremsen. Ein tiefer Schwerpunkt verhindert ein Kippen. Für den Fall der Fälle ist es gut, wenn ein Überrollbügel eingebaut ist.

Leicht zu Transportieren muss er sein

fahrradanhänger-leicht-2Zudem muss der Anhänger leicht sein, so dass du ihn auch alleine mal ein paar Treppen hochtragen kannst. Mehr als 20 Kilo sollte er daher nicht wiegen. Der Anhänger sollte sich zudem leicht zusammenfalten lassen und die Räder am besten per Knopfdruck abnehmbar sein. So kann er leicht und schnell im Auto oder Keller verstaut werden.

Wenn du den Fahrradanhänger viel im Buggy-Modus nutzt, zum Beispiel beim Spazierengehen oder Joggen, dann ist es wichtig, dass das Vorderrad drehbar ist. Dann kannst du den Buggy easy manövrieren.

Komfortabel muss er sein

fahrradanhänger-komfortabel-2Achte beim Kauf auf eine gute Federung und einen bequemen Sitz. So werden Stösse durch Unebenheiten auf der Strasse gut gedämpft. Also auf jeden Fall einen Markenartikel kaufen oder bei einem Gebrauchtkauf einmal probefahren.

Vorteilhaft ist es wenn der Sitz bzw. Bezug herausnehmbar und somit leicht zu waschen sind. Es ist zudem ein echtes Upgrade, wenn noch ein UV-Schutz gegen die Sonne, sowie ein Fliegengitter eingebaut sind.

Weiterhin freut sich ihr Nachwuchs über eine gute Sicht nach draussen und eine gute Belüftung.

Stauraum muss er haben

fahrradanhänger-stauraum-2Klar, du musst hier einen Kompromiss eingehen: Das Teil soll kompakt sein und gleichzeitig Stauraum bieten. Praktikabel ist es, wenn neben dem Kind noch zwei gefüllte Einkaufstüten in die Kabine passen. Ein Muss ist außerdem eine außen aufgesetzte Transporttasche um weitere Gegenstände zum schnellen Zugriff unterzubringen.

Merkmale eines guten Fahrradanhängers

Es gibt einige Formalien, die ein geeigneter Anhänger erfüllen sollte:

  • Qualitätssiegel von GS oder TÜV bezüglich Schadstoffen in den Materialien
  • Schnellfaltsystem (Zur Verstauung im Auto oder Keller)
  • Auseinander baubar ohne Werkzeug
  • Reifenventile so ausgeführt, dass an Tankstellen aufgefüllt werden kann
  • Kein zu starker “Neugeruch” (Hinweis auf die Ausdünstung von Chemikalien)
  • Geringes Eigengewicht
  • Kind kann nicht in die Speichen greifen

Sicherheit bei der Fahrt

Vor der ersten Fahrt

fahrradanhaenger-vorbereitungEs bietet sich an, vor der Fahrt mit Passagier, erstmal alleine ein paar Runden mit dem Anhänger zu drehen. Wie fühlt sich das an? Wieviel stärker muss man in die Pedale treten? Wie verändert sich der Bremsweg, der Wendekreis? Bekomme ein Gefühl für die Länge und Breite deines Gefährtes, so dass du später nirgends anstößt.

Wenn du es kannst, dann plane deine Wege so, dass du Treppen und schmale Straßen meidest. Plane lieber einen kleinen Umweg ein. Wahrscheinlich sparst du dir dadurch sogar Zeit.

Genau wie beim Auto oder Fahrrad ist es gut, wenn du regelmäßig einen Sicherheitscheck durchführst:

  • Reifendruck (Hoch für Asphalt, niedrig für das Gelände und Schotter. Etwa 0,6 bis 1,0 bar sollten es sein)
  • Ist der Reifen intakt? Sind Risse oder Glasscherben zu sehen?
  • Ist irgendetwas am Anhänger locker, schließt der Sicherheitsgurt korrekt?

Während der Fahrt

Logisch, du solltest dich an die Verkehrsregeln halten und langsamer und umsichtiger fahren als sonst. Denn dein Bremsweg ist länger und du trägst die Verantwortung für deinen kleinen Passagier. Doch was solltest du sonst noch beachten?

Kontrolliere von Zeit zu Zeit ob hinten alles in Ordnung ist. Während der Fahrt solltest du dich auf den Verkehr und das was sich vor dir abspielt konzentrieren. Doch Ampelstopps bieten eine prima Möglichkeit um einige Dinge zu checken:

  • Ist der Sicherheitsgurt noch angelegt?
  • Stimmt die Sitzposition, oder ist der kleine Spatz gegebenenfalls vorgerutscht?
  • Vermeiden hohe Bordsteine anzufahren: Auch wenn ein guter Fahrradanhänger gefedert ist, so gut wie die Federung des Fahrrads ist sie in der Regel nicht

Außerdem wird die Kindessicherheit weiter gesteigert, wenn es einen Helm trägt.

Transport von Babys

fahrradanhänger-baby-2Kinder dürfen rechtlich schon ab 0 Jahren im Fahrradanhänger mitfahren.

Auf der anderen Seite können kleine Babys noch nicht selbst sitzen. Die Nackenmuskeln sind noch zu schwach um den Kopf selbst zu halten. Außerdem sind sie empfindlich gegen Erschütterungen.

Ab welchem Alter es tatsächlich Sinn macht kannst du also selbst entscheiden. Ein guter Indikator, dass ein Kind mitgenommen werden kann, ist dass es selbstständig sitzen kann. (ab etwa einem halben Jahr)

Sitzschale oder Hängematte

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten wie dein Kind sitzen kann: In einer Sitzschale oder einer Hängematte.

Sitzschale: Genau wie im Auto sitzt/liegt das Kind auf einem niedrigen, festen Sitz. Es ist bequemer und sicherer, wenn Kinder eher liegt als sitzt. Das heisst die Lehne sollte nicht senkrecht stehen. Längeres Sitzen in einer von der Sitzschale starr vorgegebenen Haltung kann schädlich für die Wirbelsäule sein. Außerdem ist es wichtig, dass die Liegeposition bzw. Rückenlehne anpassbar ist. Achten Sie außerdem auf eine stabile Sitzposition, in der das Kind nicht hin und her rutschen kann.

Daher muss auch der Gurt auch in der Größe verstellbar sein. Und das Kind darf ihn nicht selbst öffnen können. Sonst kann es sich während der Fahrt selbst losschnallen. Die Sitzschale sollte schnell und ohne Werkzeug montierbar sein. Ein Vorteil der Sitzschale ist, dass du sie auch kurzfristig als Tragschale nutzen kannst. Meist wiegt sie nur ein halbes Kilo.

Hängematte: Empfehlenswert für Kids unter 9 Monaten. durch die Aufhängung der Hängematte in der Kabine ist das Kind zusätzlich von Erschütterungen entkoppelt. Aus Sicherheits- und Komfortgründen hilft es, wenn man sie in Neigung und Spannung verstellen kann.

In vielen Fällen können zwei Hängematten gleichzeitig in der Kabine aufgespannt werden. Bitte darauf achten, dass du die Hängematte hoch genug aufhängst, so dass das Kind bei Stößen auf den Anhänger nicht an den Kabinenboden aufsetzt.

Besondere Sicherheitshinweise für den Transport von Babys

fahrradanhänger-sicherheit-2Da Kinder in den ersten Monaten besonders sensibel sind (Muskeln noch nicht voll entwickelt, Empfindlichkeit gegen Erschütterungen), solltest du:

  • Besonders darauf achten, dass das Baby fest und sicher angeschnallt ist
  • Erschütterungen auf den Fahrradanhänger vorbeugen (geringe Geschwindigkeit, keine Bordsteine hoch oder runter fahren, Gullideckel umfahren)

Einen Fahrradanhänger kaufen

Die besten Hersteller, Testberichte

Stiftung-Warentest hat einen Test durchgeführt. Wir selbst haben Testberichte gemacht und außerdem Bewertungen vieler Nutzer gelesen. Mit den folgenden Herstellern kaufst du Qualität ein, die Wertbestand hat. Solltest du dich zu einem Verkauf entscheiden bekommst du also auch einen großen Teil deines Einsatzes zurück:

  • Thule
  • Queridoo
  • Croozer
  • Froggy
  • Tiggo World
  • Homcom
  • Trixie

Kauf-Tipps

  • Gebraucht oder neu? Darüber solltest du als erstes nachdenken. Für einen Gebraucht-Kauf empfehlen wir ebay-kleinanzeigen
  • Überlege dir was du brauchst und kaufe dann gezielt ein (Einsitzer/Zweisitzer, Preis-Liga)
  • Lies Rezessionen und Bewertungen anderer Käufer
  • Wenn du dich für gebraucht kaufen entscheidest, dann fahre den Fahrradanhänger vor dem Kaufen einmal zum Test

Die meistverkauften Anhänger auf Amazon sind:

AngebotBestseller Nr. 1
HOMCOM Kinderanhänger 2 in 1 Fahrradanhänger Kinder Jogger Anhänger für 2 Kinder rot-schwarz
  • Hochwertig: Langlebiger Kinderanhänger mit...
  • 2 in 1: Sehr solider Fahrradanhänger und Jogger...
  • Flexibel: Mit Universalkupplung für die meisten...
AngebotBestseller Nr. 2
FISCHER Kinder Fahrradanhänger Komfort mit Federung Tüv/GS Geprüft, Grün/Anthrazit
  • Für 1 bis 2 Kinder, optimaler Sitzkomfort....
  • Jeweils zwei Reflektoren vorn und hinten. Jeweils...
  • Deichsel mit Sicherheits-Drehkupplung und...
Bestseller Nr. 3
FROGGY Kinder Fahrradanhänger 360° Drehbar mit Federung + Joggerfunktion + 5-Punkt Sicherheitsgurt, 2in1 Anhänger für 1...
  • 2 in 1 Kinderfahrradanhänger mit Joggerfunktion...
  • Gesamtabmessung (L x B x H): ca. 130 x 75 x 107...
  • Inklusive Joggerset (12" Vorderrad, Deichsel,...

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Die Links oben sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Transport von Hunden mit Hundeanhängern

fahrradanhänger-hundeanhaenger-2Der Boom der Fahrradanhänger betrifft nicht nur Kinder sondern ist auch bei Hunden angekommen. Daher gibt es jetzt viele Hersteller und der Markt ist unübersichtlich geworden. Um dir bei der Auswahl zu helfen, haben wir Hunde-Fahrradanhänger Testberichte erstellt.

Das meiste was für Kinderanänger gesagt wurde, trifft auch für Hundesanhänger zu. Um deinen Vierbeiner sicher zu transportieren, kannst du dennoch ein paar Dinge zusätzlich beachten:

  • Integrierte Leine
  • Ausreichend Platz und Bewegungsspielraum
  • Herausnehmbare und waschbare Wanne
  • Gepolsterte und bequeme Sitzmatte bzw. Liegematte
  • Mehrere Ein- und Ausstiege

Die besten Hundeanhänger Hersteller

Es gibt leider einige Billiganbieter, die minderwertige Qualität anbieten. Die folgenden Hersteller sind jedoch schon lange am Markt etabliert und verkaufen Qualitätsprodukte:

  • Trixie
  • Duramaxx
  • PawHut
  • Comfort Wagon
  • BlueBird
  • Homcom

Hundeanhänger Testberichte

Auf Basis der Bewertungsergebnisse vieler Käufer, haben wir die besten Hundeanhänger herausgesucht:

Die meistverkauften Anhänger auf Amazon sind:

Bestseller Nr. 1
Pawhut Hundeanhänger Fahrradanhänger Hundetransporter Hunde Fahrrad Anhänger Schwarz+Weiß
  • Komfortabler Zugang: Per Reißverschluss öffnen...
  • Gut geschützt: Fliegengewitter und Oxfordbezug...
  • Mit Universalkupplung: Dank dieser lässt sich der...
AngebotBestseller Nr. 2
Trixie 12814 Fahrrad-Anhänger, M: 63 × 68 × 75/137 cm, schwarz/rot
  • Aus strapazierfähigem, pflegeleichtem Polyester
  • Stabiler Metallrahmen; Räder Mit...
  • Netz-Einsätze sorgen für gute Luftzirkulation
AngebotBestseller Nr. 3
Papilioshop Argo Hundeanhänger hundewagen fahrradanhänger für Hunde S-M-L (Orange Large)
  • Anhänger mit dem Fahrrad für den Transport von...
  • Größe Small: Maße interne bei schweren...
  • Größe Medium: Maße interne bei schweren...

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Die Links oben sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Lastenanhänger

fahrradanhänger-lastenanhaenger-2Jeder muss regelmäßig einkaufen. Wenn man zu Fuß einkaufen geht, dann muss man alles von Hand tragen. Besonders bei Getränken und Konserven stößt man hier schnell an seine Grenzen. Für diesen Fall gibt es Lastenanhänger für das Fahrrad. Hier ist kein Sitz oder ähnliches verbaut, so dass die Fläche vollständig für den Transport von Gepäck genutzt werden kann. Im Vergleich zum Einkauf mit dem Auto gibt es einige Vorteile:

  • Man spart Geld (entweder kauft man gar kein Auto, oder falls man eines hat, spart man zumindest Sprit)
  • Jeder Einkauf wird zur kleinen Sporteinheit. Der Körper dankt es!
  • Die Umwelt freuts

Doch nicht nur zum Einkaufen ist so ein Lastenanhänger praktisch:

  • Urlaub zum Transport von Gepäck-stücken oder dem Zelt
  • Transport alkoholhaltiger Kaltgetränke (zum Beispiel am 1. Mai, anstelle des Bollerwagens)
  • Genereller Transport sperriger Dinge zum Beispiel bei einem Umzug oder zum Transport deines Stand-Up-Paddling-Boards oder Trampolins

Wenn du einen Lastenanhänger kaufen willst, achte unbedingt auf Folgendes:

  • Größe der Ladefläche. Brauchst du ein XXL-Modell, oder tut es ein kleines Modell?
  • Zulässige Zuladung bzw. Gewicht (100kg sind ein guter Wert)
  • Faltbarkeit, so dass der Anhänger selbst leicht transportiert und gelagert werden kann
  • Wendigkeit
  • Gute Federung (dass bei der Fahrt nichts zerbricht)
  • Reifen mindestens 16 Zoll, besser 20 Zoll (je größer der Reifen, desto leichtet ist das Treten)
  • Transportwanne, idealerweise aus Plastik (so dass bei der Fahrt nichts kleines aus dem Anhänger fällt)
  • Schutz der Ladung vor Spritzwasser und Schmutz (zum Beispiel durch Plastikwanne mit hohem Rand)
  • Aufgebrachte Transporttasche für Kleingegenstände (Kein Muss, aber praktisch)

Doch wie sieht das Ganze rechtlich aus, braucht man ein Kennzeichen oder sogar einen speziellen Führerschein?

  • Lastenanhänger müssen nicht extra versichert oder zugelassen werden
  • Sie brauchen auch kein Nummernschild
  • Ein reflektierendes Rücklicht in rot muss angebracht werden

Wie reinigt man den Lastenanhänger am besten?

  • Der Anhänger selbst (Metall) sowie eine gegebenenfalls enthaltene Plastikwanne kann einfach mit einem Gartenschlauch abgespritzt und dann getrocknet werden. Für die Textilien empfiehlt es sich von Hand mit einem Schwamm oder Lappen zu reinigen. Es kann einfaches Spülmittel oder Seife benutzt werden.

Kauf und Test von Lastenanhängern

Zunächst solltest du dir überlegen, ob du einen Lastenanhänger neu oder gebraucht kaufen willst. Ein gebrauchter Lastenanhänger ist natürlich günstig in der Anschaffung. E-bay Kleinanzeigen ist hier die beste Adresse. So kannst du dir einen Verkäufer in deiner Stadt heraussuchen und das Modell vor dem Kauf einmal ansehen. Wenn du einen Neukauf anstrebst, solltest du 150 – 500 Euro einplanen.

Die folgenden Modelle haben sich in der Praxis bewährt und sind daher Bestseller auf Amazon:

Die meistverkauften Anhänger auf Amazon sind:

Bestseller Nr. 1
TIGGO 16" Lastenanhänger & Handwagen Fahrradanhänger 60kg Zuladung
  • DAS ORIGINAL. Der TIGGO Fahrradanhänger ist ein...
  • Er hat einen stabilen Stahlrohrrahmen,...
  • Artikelbeschreibung: Pulverbeschichteter...
Bestseller Nr. 2
Baumarktplus Fahrradanhänger Transportanhänger mit Anhängerkupplung und Abdeckplane 90 Liter Kunststoffwanne herausnehmbar...
  • mit Luftreifen und Kupplung und Abdeckplane
  • mit großer herausnehmbarer 90 liter...
  • hoher Fahrkomfort durch großvolumige,...
Bestseller Nr. 3
Deuba Fahrradanhänger mit 90L Kunststoffwanne inklusive Kupplung Lastenanhänger Transportanhänger Anhänger Handwagen
  • 🚲 zuverlässiger Anhänger: Der Deuba...
  • 🚲 Hochwertig: Der Stahlrohrrahmen ist...
  • 🚲 Sicherheit: 4 Speichenreflektoren, 4...

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Die Links oben sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Lastenanhänger selber bauen

Bist du handwerklich begabt? Wenn ja, kannst du dir auch überlegen selber einen Anhänger zu bauen. Dadurch sparst du etwas Geld. Außerdem wirst du mit einem selbst gebauten Anhänger sicher viel Glück empfinden und einige Komplimente bekommen!

Eine gute Anleitung ist hier zu finden.

Häufige Fragen

Wo kann man Fahrradanhänger kaufen?

Gebraucht oder neu? Eine gute Adressen zum Gebrauchtkauf ist ebay-kleinanzeigen. Neu entweder im Fahrradladen Ihrer Wahl oder im Internet, zum Beispiel bei Amazon.

Wo kann man Fahrradanhänger abstellen?

Du kannst einen Fahrradanhänger überall dort abstellen, wo du auch ein Fahrrad abstellen könntest. Also Flue, Treppen, Höfe, Treppenhaus. Dies hat das Amtsgericht Schönberg in einem Urteil entschieden (6 C 430/05) Bitte beachten, dass ein Anhänger mehr Platz wegnimmt. Also darauf achten, dass du keine Durchgänge verstellst. Im Zweifelsfall mit der Hausverwaltung absprechen.

Wo darf man fahren?

Du darfst überall dort fahren, wo du auch mit dem Fahrrad fahren darfst. Also insbesondere auf Straßen und Radwegen.

Warum sollte man einen Fahrradanhänger nutzen?

Weil Fahrradfahren den den Körper fit hält, Spaß macht und die Umwelt schont. Außerdem ist so ein Anhänger extrem praktisch. Denn du kannst viel auf einmal transportieren. Dennoch nimmt er kaum Platz weg wenn er zusammen gefaltet ist.

Was sollte man beachten?

Achte darauf, dass du Qualität einkaufst. Also unsere Kauftipps oben beachten. Außerdem ist es wichtig vor der Fahrt einen Sicherheitscheck zu machen. Während dem Fahren sollte man umsichtiger fahren, da der Bremsweg länger ist und man mehr Platz beansprucht.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kaufen?

Kaufen kannst du du einen Fahrradanhänger immer. Wenn du ihn gleich nutzen willst, dann empfiehlt sich ein Kauf im Frühjahr oder Sommer. Dann sind auch auf ebay-kleinanzeigen die meisten Anzeigen eingestellt.

Was sind die besten Hersteller?

Gute Hersteller sind zum Beispiel Thule, Queridoo, oder Croozer. Im Zweifelsfall solltest du auf Anhänger zurückgreifen die gute Bewertungen und Testberichte haben. Siehe hierzu unsere Kauf-Empfehlung oben.

Ab wann kann ich mein Kind mitnehmen?

Laut Gesetz ab 0 Jahren. Doch am besten du wartest bis das Kind groß genug ist, um alleine zu sitzen. 6 Monate sind ein guter Anhaltspunkt.

Wie pflegt man den Fahrradanhänger am besten?

Regelmäßig mit einem feuchten Lappen und Waschmittel abwischen. Außerdem darauf achten, dass bewegliche Teile geölt sind. Bitte auch immer wieder den Reifendruck prüfen. Insgesamt sind Fahrradanhänger sehr pflegeleicht.

Wie schützt man den Fahrradanhänger vor Diebstahl, ist er versichert?

Ein Fahrradanhänger ist dann vor Diebstahl geschützt und versichert, wenn er in einem geschlossenen Raum des Hauses aufbewahrt wurde. Dann zahlt in aller Regel die Hausratsversicherung. Möchtest du den Anhänger darüber hinaus versichern, dann musst du eine zusätzliche Versicherung abschließen. Das kann sich jedoch lohnen, da ein hochwertiger neuer Anhänger bis zu 1500 Euro kostet.

Ist das Zusammenbauen schwierig?

Wenn du den Kaufempfehlungen vom Test folgst, dann wird der Zusammenbau ein Kinderspiel sein. Meist ist das in 10 Minuten erledigt. Hängt natürlich vom Modell ab.

Kann der Fahrradanhänger an das Auto oder Motorrad montiert werden?

Nein, das ist grundsätzlich nicht erlaubt. Die Geschwindigkeiten und Risiken sind hier viel höher. Daher darf ein normaler Fahrradanhänger nicht an ein Kraftfahrzeug gehängt werden.

Kann der Anhänger auch mit einem E-Bike oder S-Pedelec genutzt werden?

Kurz und knackig:

  • Pedelec: Ja
  • S-Pedelec: Nein
  • E-Bike: Nein

Doch was ist eigentlich der Unterschied? Im Wesentlichen:

  • Pedelec: Maximale Leistung E-motor: 250 Watt und Unterstützung durch Motor bis max. 25 km/h
  • S-Pedelec: (= Speed-Pedelec): Maximale Nenndauerleistung E-Motor: 4.000 Watt, Unterstützung durch Motor bis 45 km/h, Trettkraftunterstützung durch Motor maximal 400%
  • E-Bikes: Haben Elektromotoren, die unabhängig vom Treten eingesetzt werden können. Zum Beispiel einen Gashebel oder ähnliches. Pedale sind nicht immer vorhanden

Wenn du also ein Pedelec hast darfst du einen Fahrradanhänger dranhängen. Durch einen Anhänger inkl. einem oder sogar zwei Kindern, erhöht sich die Last schnell um 50kg. Wenn es dann bergauf geht, geht das ordentlich in die Waden. In so einer Situation kann ein Elektrofahrrad seine Stärken voll ausspielen. Auch längere Touren sind für Untrainierte plötzlich kein Problem mehr.

Wie du siehst ist die Kombo E-Fahrrad und Fahrradanhänger sehr mächtig. Dennoch oder gerade deshalb solltest du dann in hochwertiges Material investieren und die Sicherheitshinweise beachten. Besonders die Probefahrt ist eine gute Idee.

Wie sicher sind Fahrradanhänger?

Wenn du mit dem Anhänger umsichtig fährst, du selber und auch die Passagiere einen Helm tragen, sind Fahrradanhänger sehr sicher. Durch den schützenden Rahmen sind Fahrradanhänger zum Beispiel sicherer als herkömmliche Kindersitze.

Kann ich auch Nachts bzw. im Dunkeln fahren?

Ja, ist erlaubt. Allerdings ist nachts die Unfallgefahr höher. Daher unbedingt auf gute Sichtbarkeit achten:

  • Aktiv strahlendes Rücklicht
  • Fahne, die die Höhe des Anhängers visuell vergrößert
  • Reflektierendes Material wie Aufkleber, Streifen oder Warnwesten der Passagiere