Zapfanlage mit Kühlung für Bier und andere Getränke

Was gibt es schöneres, als ein frisch gezapftes Bierchen? Jedesmal wenn du es in der Kneipe deines Vertrauens vor dir siehst, ist das vielleicht einer der Momente in denen du darüber nachdenkst, dir selbst oder deinen Gästen eine Zapfanlage anzuschaffen.

Doch wie funktioniert so eine Zapfanlage überhaupt? Was muss man beim Kaufen oder Mieten beachten? Was gibt es für verschiedene Modelle und wieviel kosten die jeweils?

Diese Seite wendet sich an Laien ohne Vorkenntnisse und verschafft einen Überblick über die Technik und die verschiedenen Modelle von Zapfanlagen (insbesondere für Bier, doch auch für Wein und alkoholfreie Getränke).

Wir zeigen und erklären auch wie eine professionelle Zapfanlage  mit Durchlaufkühler und Fassgrößen ab 20 Litern funktioniert. Außerdem haben wir Tests und Bewertungen von Zapfanlagen für den privaten Heimgebrauch durchgeführt (Philips Perfect Draft, Krups The Sub, Beer Buddy, Biermaxx).

Viel Spaß!

Für wen eine Zapfanlage geeignet ist

zapfanlage-barBesitzt du eine Bar, Kneipe, Diskothek, ein Restaurant oder Cafe? Dann lohnt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Anlage aufzustellen. Denn du sparst hierdurch Platz und vor allem Zeit. Fässer sind einfacher zu lagern und nehmen viel weniger Raum in Anspruch als Stapel von Kisten. Zudem können Getränke auf Knopfdruck in Sekunden “ins Glas gebeamt werden”. Mit einem Durchlaufkühler sind die Getränke auch immer optimal temperiert.

Du brauchst keinen Gastronomiebetrieb haben um dir die Anschaffung einer Zapfanlage zu rechtfertigen. Rechtfertigung bist du höchstens deinem Durst und dem Durst deiner Freunde und Gäste schuldig. Ob Gartenfete, Fussballabend, Grillparty auf der Terrasse oder Geburtstags-Feier in der Kellerbar: Eine Zapfanlage macht dich zum King aller Gastgeber. Speziell für den Privatgebrauch gibt es daher kleinere Anlagen mit Kapazitäten von nur 20 Litern/h.

Getränke die gezapft werden können

zapfanlage-getraenkeKlassischerweise wird mit Zapfanlagen Bier gezapft. Doch, genauso gibt es sie für alkoholfreie Getränke (AFG) bzw. Softdrinks wie Apfelsaftschorle oder Cola. Es gibt auch Anlagen für Glühwein oder Kakao. Welche Zapfanlage für welche Getränke geeignet ist, erfährst du unter dem Kapitel Arten von Zapfanlagen.

Trinktemperaturen

Bei Zapfanlagen lässt sich die gewünschte Temperatur der Getränke meist einstellen. Optimal sind:

  • Bier: 5-8 Grad
  • Softdrinks 8 – 12 Grad
  • Glühwein: 70 – 75 Grad (Über 75 Grad verflüchtigt sich der wertvolle Alkohol)
  • Kakao: 70 – 80 Grad

Einzelne Komponenten und die Funktion von Bier-Zapfanlagen

zapfanlage-komponentenEine Zapfanlage hat grundsätzlich zwei Funktionen: Kühlung und Ausschank des Bieres.

Komponenten einer Zapfanlage

Um zu funktionieren, besteht eine Zapfanlage in der Regel aus mindestens den folgenden Einzelteilen:

  • Bierfass
  • Externer Druckbehälter (CO2 oder Stickstoff)
  • Druckminderer (Regeln Druck des Druckbehälters auf Betriebsdruck in Fass und Zapfanlage herunter)
  • Fasskopf (Wird auf das Fass geschraubt und stellt Anschlüsse für Druckbehälter und Zapfanlage bereit)
  • CO2-Schlauch (Verbindung Druckbehälter und Fasskopf)
  • Bierschlauch (Verbindung Fasskopf und Durchlaufkühler)
  • Ggf. Schaumkontrollarmatur
  • Durchlaufkühler
  • Zapfsäule/Schanksäule
  • Zapfhahn
  • Tropfblech

Wow, das ist eine ganz schön lange Liste. Doch in Wahrheit ist die Funktion einer Zapfanlage sehr einfach und kann schnell erklärt werden.

Funktion einer Bier-Zapfanlage

Basis und Ausgangspunkt der Zapfanlage ist das Bierfass. In dieses hat eine Brauerei zuvor keimfrei das Bier eingefüllt und zusätzlich noch Gas eingebracht. Das Gas verhindert das Aufschäumen des Bieres und sorgt somit dafür, dass es lange frisch und trinkbar bleibt.

Wenn Bier aus dem Fass entnommen wird, würde dieser eingestellte Druck abfallen. Um einen konstanten Druck aufrechtzuerhalten und das Bier vom Fass zum Zapfhahn zu drücken, wird ein externer Druckbehälter benötigt. Hierfür wird ein CO2- oder N2- (Stickstoff) Tank genutzt. Diese Druckbehälter stehen unter 60 bar, was für das Bier und den Betrieb der Zapfanlage viel zu viel ist. Deshalb wird zwischen den Druckbehälter und das Bierfass ein Druckminderer geschaltet. Dieser regelt den Druck von 60 bar auf etwa 2-3 bar herunter. Der Druckminderer wird direkt auf das Ventil des Druckbehälters geschraubt. Hier erfährst du, welchen Druck du genau einstellen solltest.

Auf dem Bierfass wird der sogenannte Fasskopf befestigt. Den Fasskopf kannst du dir wie ein Y-Stück vorstellen. Er erzeugt zwei Anschlüsse auf dem Fass: Einen für den Anschluss des Fasses zur Druckluft (Druckluftminderer und Druckbehälter) und eine Verbindung vom Bierfass zu Durchlaufkühler und Zapfhahn.

Manche Zapfanlagen haben noch eine sogenannte Schaumkontrollarmatur. Sobald das Fass ler ist, schaltet diese Mechanik die Bierzufuhr ab. Dadurch bleibt die Bierleitung zum Zapfhahn frei von Luft. Nach dem Fassaustausch wird die Schaumkontrollarmatur kurz entlüftet und es kann sofort weitergezapft werden. Besonders im professionellen Bereich kann dadurch Zeit eingespart werden.

Nach der Betätigung des Zapfhahnes läuft das Bier vom Fass durch den Fasskopf und die Bierleitung in den Durchlaufkühler.  Der Durchlaufkühler ist ein mehrere Meter langer gekühlter Schlauch, der das warme Bier auf die gewünschte Temperatur herunterkühlt. Zuletzt rinnt der Gerstensaft durch die Zapf- bzw. Schanksäule und den Zapfhahn.

Um die Theke sauber zu halten, landet gegebenenfalls verschüttetes Bier im Tropfblech.

Aufbau und Inbetriebnahme Zapfanlage für Keg-Fässer

Das folgende Video zeigt beispielhaft wie eine Zapfanlage mit Keg-Fässern aufgebaut und verwendet wird:

Arten von Zapfanlagen mit Vorteilen und Nachteilen

AFG (Alkoholfreie Getränke): Premix vs. Postmix

zapfanlage-alkoholfreie-getraenkeNicht nur Bier kann mit einer Zapfanlage gezapft werden. Genau so gut können Softdrinks wie Cola, Fanta oder Apfelsaftschorle ausgeschenkt werden. Hierbei wird zwischen dem sogenannten Premix und dem Postmix-Verfahren unterschieden.

Beim Premix liegt das Getränk fertig gemischt in einem Fass vor. Die Fässer sind meist etwas kleiner und schmäler als Bierfässer. Genau wie beim Bierzapfen laufen die Getränke durch den Durchlaufkühler in den Hahn.

Beim Postmix-Verfahren liegt das Getränk in Sirupform vor. Der Sirup wird über Druckluft dem Hahn zugeführt. Außerdem gibt es noch einen sogenannten Karbonator, in dem Leitungswasser mit Kohlensäure versetzt und mit einem Durchlaufkühler abgekühlt wird. Sirup und aufgesprudeltes, kaltes Wasser werden jeweils separat zum Zapfhahn geführt. Erst dort werden die beiden Komponenten zum fertigen Getränk vermischt und dann direkt ausgegeben.

Vorteil des Postmix-Verfahrens:

  • Den Großteil des Anteils von Softdrinks macht das Wasser aus. Dieses kann komfortabel aus dem Leitungswasser gewonnen werden. Es müssen daher weniger Fässer gekauft und transportiert werden. Zudem muss das Fass weniger oft gewechselt werden.

Nachteil des Postmix-Verfahrens:

  • Die Anlagen müssen erst optimal eingestellt werden, so dass die richtige Menge Sirup mit der richtigen Menge Wasser vermischt werden. Der Mischanteil kann daher im Betrieb variieren, wodurch der Geschmack nicht immer gleich ist. Die richtige Einstellung und Bedienung erfordert daher etwas mehr Vorwissen und Erfahrung.

Trockenkühler vs. Nasskühler

zapfanlage-kuehlungBei einem Nasskühler verläuft der Bierschlauch (Verbindung Fass – Zapfhahn) durch ein Becken mit kaltem Wasser und wird dadurch abgekühlt.

Bei einem Trockenkühler fungiert ein Aluminiumblock als Kältemedium. Dieser Block wird von der Zapfanlage heruntergekühlt. Durch diesen kalten Alublock läuft dann der Bier- bzw. Getränkeschlauch.

Vorteil Nasskühler:

  • Da das Wasser wenn es einmal heruntergekühlt ist ein sehr gute Kühlleistung hat, kann mit einem Nasskühler sehr viel kaltes Bier in kurzer Zeit gezapft
  • Wenn das Wasser entfernt wurde, kann die Anlage sehr leicht getragen und transportiert werden

Vorteil Trockenkühler:

  • Es muss kein Wasser eingefüllt oder gewechselt werden
  • Schnelle Inbetriebnahme, da der Alublock schneller auf Betriebstemperatur gekühlt werden kann als Wasser (wenige Minuten Vorkühlung reichen) Ein Nasskühler muss etwa 1-2 Stunden vor dem Zapfen eingeschaltet werden
  • Für eine Gartenparty bis 60 Leute von der Zapfkapazität ausreichend

Ohne Kühlung

Es gibt auch Zapfanlagen, die ohne eigene Kühlung arbeiten. In diesem Fall müssen die Fässer vor dem Zapfen separat in einem Kühlschrank oder einer Kühlkammer vorgekühlt werden.

Oberthekenkühler vs. Unterthekenkühler

zapfanlage-obertheke-unterthekeOberthekenkühler: Druckminderer und Zapfhahn sind bereits mit dem Durchlaufkühler fest verbaut (eine Einheit). Deshalb steht die gesamte Anlage auf dem Tresen. Der Aufbau geht somit schnell und es kann sofort losgezapft werden.

Unterthekenkühler: Hierbei sind der Durchlaufkühler und die Schanksäule mit dem Zapfhahn voneinander getrennt. Der Durchlaufkühler kann deshalb unter die Theke gestellt werden. Der Aufbauaufwand ist etwas größer, dafür kann der große und oft nicht so schöne  Durchlaufkühler unter dem Tresen “versteckt werden”

Fass-Arten, bzw. welche Fässer geeignet sind

Das Keg-Bierfass

zapfanlage-keg-fassFür Bier, ist das gängigste Fass das sogenannte Keg. Ein Keg ist ein Mehrwegfass aus Edelstahl, welches zum Schutz und zur thermischen Isolierung oft noch mit einem Gummimantel versehen ist. Durch die Isolierung benötigt das Bier etwas länger bis es kalt ist, bleibt dafür aber auch länger kühl. Es wird industriell und keimfrei von den Brauereien gefüllt. Es gibt es in den Größen 20, 25, 30 und 50l.

Perfect-Draft Bierfass

Perfect Draft ist eine Zapfanlage von Philips, die sich an Hobby-Zapfer wendet. Die Perfect Draft Fässer fassen 6l und wiegen gefüllt etwa 7,2kg.

5l-Partyfass

Das 5l-Partyfass gibt es häufig in Supermärkten und an Tankstellen zu kaufen. Es verfügt über einen integrierten Zapfhahn. Eine Kühlung ist nicht enthalten. Aufgrund der kompakten Größe kann es jedoch bequem für einige Stunden in den Kühlschrank gelegt werden. Anschließend empfiehlt es sich, das Bier schnell zu trinken (bevor es warm wird). Alternativ kann für kleines Geld eine Isolierung dazugekauft werden. Besonders gut gefallen uns die Isolierungen von cooling cubes.

Bestseller Nr. 1
Cooling Cubes Tube - Bierkühler für die 5 Liter Partyfässer Bierfasskühler (Schwarz)
  • Lieferumfang: 1x Cooling Cubes Komplett (Farbe:...
  • Über 24 Stunden kaltes Bier aus 5 Liter...
  • Patentierte integrierte Luftkühlung für...
Bestseller Nr. 2
Cooling Cubes Point Break - Beachparty Kühlbox für 5 Liter Partyfass/Partyfässchen Bierfasskühler (Jeans-blau)
  • Lieferumfang: 1x Cooling Cubes Komplett (Farbe:...
  • Über 24 Stunden kaltes Bier aus 5 Liter...
  • Patentierte integrierte Luftkühlung für...
Bestseller Nr. 3
Tmendy Whiskey Stones Ice Cooling Cubes Wiederverwendbare Eiswürfel aus Edelstahl mit Einer Zange zum Kühlen von Whiskey,...
  • 1. Material: Es wird mit reinem Wasser des...
  • 2. die besten Werkzeuge zum Abkühlen von Whisky:...
  • 3. Eigenschaften: Im Gegensatz zu herkömmlichen...

Letzte Aktualisierung am 20.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Die Links oben sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das Bierfass wird nur über eine Isolierung gekühlt und benötigt daher keinen Stromanschluss. So kannst du eiskaltes Bier ganz einfach mitnehmen.

Zapfanlage reinigen

zapfanlage-reinigungDie folgende Anleitung zur Reinigung der Zapfanlage orientiert sich an dem Empfehlungen des Deutschen Brauer Bundes.

Im Lebensmittelbereich ist es wichtig alle Komponenten regelmäßig zu reinigen. Wenn eine Zapfanlage nach längerem Nichtgebraucht wieder in Betrieb genommen oder ist sie besonders stark verschmutzt ist, sollte die Grundreinigung gemacht werden.

Die Grundreinigung ist auch bei neuen Anlagen unbedingt zu empfehlen. Durch die Produktion können in der Anlage noch Rückstände wie Kunststoffreste, Fette, oder Metallspäne enthalten sein.

Als Faustregel gilt außerdem, dass sie danach im Betrieb alle 7 Tage sauber gemacht werden sollte (regelmäßige wöchentliche Reinigung). Wird die Anlage regelmäßig gereinigt, ist die aufwendigere Grundreinigung dann nicht mehr nötig.

Prüfung ob eine Reinigung nötig ist

Als erstes wird geprüft ob eine Reinigung überhaupt nötig ist. Hierzu werden Schläuche, Zapfsäule und Zapfhahn gründlich angesehen.

Indizien für eine anstehende Reinigung sind:

  • Ablagerungen an den Leitungen
  • Flecken, Schimmelflecken
  • Seltsamer Geruch oder Geschmack des Bieres
  • Beim Zapfen von filtriertem Bier kommt trübes oder flockiges Bier aus dem Hahn

Um Ablagerungen zu erkennen, gibt es drei Tests, die sich in der Praxis bewährt haben und ohne Spezialequipment durchführbar sind:

Taschenlampen-Test:

zapfanlage-taschenlampeHierzu einfach mit einer Taschenlampe eine Sichtkontrolle der Leitungen durchführen. Da die Leitungen transparent sind, können Ablagerungen leicht erkannt werden.

Durchspül-Test:

Falls die Leitungen nicht einsehbar sind, dann die Anlage mit Wasser durchspülen und checken ob das Wasser verschmutzt wieder herauskommt.

Watte-Test:

Hierzu mit einem Stück Watte den Rand des Zapfhahnes abtupfen. Verfärbt sich die Watte hierdurch, dann sind Ablagerungen vorhanden und eine Reinigung sollte durchgeführt werden.

Grundreinigung

Bei der Grundreinigung ist unsere Empfehlung, dass du es dir leicht machst: Überlasse es einem Fachmann. Aus einfachen Gründen:

  • Ein Fachmann weiß welche Komponenten wie und mit welchen Mitteln zu reinigen sind
  • Er hat die speziellen Reinigungssubstanzen (Sonst müsstest du dir die selbst aussuchen und kaufen)
  • So kann sichergestellt werden, dass alle Reinigungsmittel nach dem Säubern restlos entfernt werden

Wenn du jemanden finden möchtest der den Job für dich macht, dann google nach “Fachbetrieb für Schankanlagenreinigung”.

Wenn du dennoch selber zur Tat schreiten möchtest, dann hier noch einmal der Link zum Deutschen Brauer Bund.

Zapfanlagen neu oder gebraucht kaufen? Oder mieten?

Mit Zapfanlagen werden Lebensmittel verarbeitet. Daher wird es viele geben, für die aus hygienischen Gruden nur eine neue Anlage in Frage kommt. Wenn du etwas Geld sparen möchtest, dann kannst du dich jedoch auch auf dem Gebrauchtmarkt umschauen:

Wenn du für eine einmalige Gelegenheit eine Zapfanlage brauchst (Geburtstag, Hochzeit), dann kannst du dir auch eine Anlage mieten:

Test von Zapfanlagen und Empfehlungen

Jetzt hast du schon eine Menge über Zapfanlagen gelernt. Doch wenn du dir eine Zapfanlage kaufen willst, welche ist dann die richtige für dich? Die folgenden Arten von Zapfanlagen gibt es:

Zapfanlage für Keg-Fässer

Dies sind die “richtigen Zapfanlagen”. Gezapft werden kann aus den Keg-Metallfässern mit Größen ab 20l. Wenn du Qualität einkaufen möchtest, dann bist du ab 400 Euro dabei.

Bei kleineren Hobbyanlagen hast du das Problem, dass die Fässer sehr klein sind (zum Beispiel nur 5 oder 6 Liter) und die Kühlleistung der Zapfanlage relativ gering ist. Dadurch ist es oft nicht möglich in kurzer Zeit viele Biere hintereinander auszuschenken. Das ist ein Problem, wenn die Party gerade anfängt und du auf einen Schlag 10 Bier am Stück rauslassen willst. Mit einer Profi-Anlage für Keg-Fässer hast du die Fasskapazität und die Kühlleistung um auch viele Gäste zu versorgen.

Wie schnell und wie viel Bier kann man zapfen?

Bei Zapfanlagen wird die Leistung der Anlage in Litern/Stunde gemessen. Dabei wird angenommen, dass zwischen der gewünschten Trinktemperatur des Bieres (zum Beispiel 5 Grad Celsius) und der Biertemperatur im Fass (zum Beispiel Raumtemperatur 20 Grad Celsius) eine Differenz von 10 Grad Celsius gibt.

Wenn dies der Fall ist, kannst du bei eine Literleistung von 20l/h in einer Stunde 20l Bier der gewünschten Trinktemperatur zapfen. Zapfst du mehr, ist das Bier wärmer bzw. kommt schaumig aus der Leitung. Es gibt am Markt Zapfanlagen von 20l/h für den privaten Gebrauch bis hin zu mehrleitigen Kühlern mit 150l/h.

Folgende Werte kannst du überschlägig annehmen:

  • Zapfanlage für Partys bis 20 Gästen die Biertrinken: 20l/h
  • Zapfanlage für Partys bis 40 Gästen die Biertrinken: 40l/h

Die meistverkauften Keg-Zapfanlagen auf Amazon sind:

Bestseller Nr. 1
Zapfanlage, Bierzapfanlage, Durchlaufkühler PYGMY 25 1-leitig Trockenkühler, 30 Liter/h
  • 1 Trockenkühlgerät "Mini"
  • Lieferung inkl. Kompensatorhahn & Tropfschale
  • 1-leitig
Bestseller Nr. 2
C02 Druckminderer 1 leitig 3 Bar + Bier und CO2 Schlauch + Flach Keg - im Set für Bier Zapfanlagen / Durchlaufkühler / CO2...
  • Flach Keg
  • CO² Druckminderer 3 Bar- 1leitig -
  • Bierschlauch 7mm ( klar und weich) + CO2 Schlauch...
Bestseller Nr. 3
H.Koenig BW1880 Bierzapfanlage / Bierkühler / Temperatur regelbar von 12°C bis 2°C /5 L Universall-Bierfässer / mit CO2...
  • Kompatibel mit allen handelsüblichen 5L...
  • Integriertes Kühlsystem
  • Temperatur regelbar von 12C bis 2C

Letzte Aktualisierung am 20.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Die Links oben sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zapfanlage Perfect Draft

Nicht jeder braucht eine Zapfanlage mit der man 30 Liter Bier die Stunde zapfen kann. Viele wünschen sich einfach die Möglichkeit sich Abends zum Feierabend oder zum Grillabend in kleiner Runde das eine oder andere Bierchen selbst zapfen zu können. Und das ohne sich mit Zapftechnik und Themen wie Fassbeschaffung, zusätzlichem Druckbehälter und Zapfanlagen-Reinigung beschäftigen zu müssen.

Die Antwort auf diese Bedürfnisse ist das Philips Perfect Draft:

  • 6 Liter Mehrwegfässer (5 Euro Pfand)
  • Fässer erhältlich in Supermärkten, Getränkemärkten und auf Amazon
  • Verschiedene Bierarten zur Auswahl: Pils, Helles, Altbier, Weißbier
  • Temperatur- und Füllmengenanzeige
  • Leichte Bedienung

Die Bedienung ist kinderleicht:

  • Das Perfect Draft-Gerät an die Steckdose anschließen
  • Den Bierschlauch (wird mit jedem Fass mitgeliefert) an das Gerät anschliessen
  • Das Fass in die Anlage stellen
  • Ggf. warten bis das Fass kalt ist
  • Loszapfen!

Das Bier bleibt 30 Tage frisch und kalt. Voraussetzung ist, dass die Anlage mit dem Stromnetz verbunden bleibt. Für weitere Infos, gucke dir am besten die FAQs auf perfectdraft.de an

Kaufen kannst du das Perfect Draft zum Beispiel auf Amazon:

Bestseller Nr. 1
Philips HD3720/25 PerfectDraft, 6 Liter Bierfässer
  • 30 Tage frisches Bier, 3°
  • 6 Liter Metallfässer mit hygienischer Anbringung:...
  • Anzeige von Temperatur, Volumen und Frische auf...
Bestseller Nr. 2
Philips Perfect Draft Bierzapfanlage
  • In einer Vielzahl von Biersorten erhältlich
  • 30 Tage lang frisches Bier. Maximale...
  • Echter Zapfhahn Metallfässer mit einem Volumen...

Letzte Aktualisierung am 20.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Die Links oben sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

The Sub

The Sub ist eine Bierzapfanlage für den privaten Gebrauch zu Hause. Also so wie auch das Perfect Draft. Der Hauptunterschied ist, dass die Fässer von the Sub nicht 6l, sonder nur 2l groß sind. Unserer Meinung nach ist das zu klein. Wenn man 3, 4 Bier trinken möchte kann man genauso gut Flaschenbier genießen. Wenn jedoch Gäste da sind, dann benötigt man wiederum deutlich mehr als 2l. Daher empfehlen wir eher das Perfect Draft.

Doch macht euch am besten über das Video ein Bild von The Sub:

The Sub auf Amazon:

AngebotBestseller Nr. 1
Krups THE SUB Compact Edition - Bierzapfanlage für Zuhause - in Schwarz
  • THE SUB Compact Edition - Perfektes Bier zum zu...
  • Schüttet Bier auf 2°C (Kühlschrank kalt ist...
  • Black lacquer casing
AngebotBestseller Nr. 2
THE SUB Heineken Edition, Krups VB650E10, Luxus-Design von Marc Newson. Genießen Sie zu Hause Premium-Fassbier, Fassbiere...
  • Leistungsstarke Druckpumpe für erstklassigen...
  • Effiziente und stille Kühltechnologie für eine...
  • 20 verschiedene Biersorten in...
AngebotBestseller Nr. 3
Beerwulf THE SUB Compact Grey - Bierzapfanlage für Zuhause - 2L (Grau)
  • THE SUB Compact Edition - Perfektes Bier zum zu...
  • Schüttet Bier auf 2°C (Kühlschrank kalt ist...
  • Grau lacquer casing

Letzte Aktualisierung am 20.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Die Links oben sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Biermaxx

Der Biermaxx ist eine Zapfanlage für 5l-Fässer wie du sie aus dem Supermarkt oder von der Tankstelle kennst. Der Biermaxx kühlt das Fass und verfügt über einen richtigen Zapfhahn, so dass das Bier authentisch gezapft werden kann. Es werden außerdem noch kleine CO2-Patronen eingelegt, so dass zur Zapfung genug “Druck auf dem Kessel ist”.

Vorteile vom Biermaxx:

  • Leichte Verfügbarkeit und große Auswahl der 5l-Fässer
  • Fässer können wenn man möchte komfortabel im Kühlschrank vorgekühlt werden
  • Attraktiver Preis

Biermaxx auf Amazon:

AngebotBestseller Nr. 1
Bier-Maxx Zapfanlage
  • Elektrische Bierkühl- und Zapfanlage inkl. 3 mal...
  • Passend für alle handelsüblichen...
  • Professionelles Zapfsystem mit Druckregelung

Letzte Aktualisierung am 20.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Die Links oben sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Bottom Up Beer Buddy

Der Bottom Up Beer Buddy nutzt herkömmliche 5l Bierfässer. Eine eigene Kühlung hat der Beer Buddy nicht. Dafür eine Isolierung die das vorgekühlte Bier über einige Stunden kalt hält.

Doch das eigentlich besondere am Beer Buddy ist, dass das Bier von unten ins Glas kommt. Von unten??! fragst du dich? Jawohl, von unten. Es werden spezielle Becher verwendet, die unten eine Öffnung haben, durch die das Bier eingefüllt wird. Wenn der Zapfvorgang beendet ist, dann schließt sich diese Öffnung wieder. Schau dir einfach das Video an:

Vorteile vom Buttom Up Beer Buddy:

  • Showeffekt beim Zapfen (Sei der zaubernde Gastgeber)
  • Leichte Verfügbarkeit und große Auswahl der 5l-Fässer
  • Fässer können wenn man möchte komfortabel im Kühlschrank vorgekühlt werden
  • Fass bleibt einige Stunden im Beer Buddy gekühlt

Nachteil vom Buttom Up Beer Buddy:

  • Es müssen spezielle Becher verwendet werden
  • Da das Zapfen soviel Spaß macht, wird noch mehr gezapft und getrunken als ohnehin schon 😉

Buttom Up Beer Buddy auf Amazon:

AngebotBestseller Nr. 1
Beer Buddy Neue Version 2018 Bottoms Up-Bierzapfanlage ohne Strom für alle handelsüblichen 5 Liter Fässer-inkl. Zubehör...
  • Biertrinken statt warten! Die geniale Bottoms Up...
  • Für das handelsübliche 5 Liter Partyfass ihrer...
  • Inklusive 4 Mehrwegbechern, 8 Magneten, 2 Co2...
Bestseller Nr. 3
Beer Buddy Becher-Set Glas 6 Mehrwegbecher aus Glas und 12 Magneten 0,4L - Für die BEER Buddy Zapfanlage
  • 6 Stück Beer Buddy Gläser inklusive Magneten
  • Die Gläser sind Spülmaschinenfest
  • Die Magneten dürfen nicht in die Spülmaschine,...

Letzte Aktualisierung am 20.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Die Links oben sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Häufige Fragen

Wie funktioniert eine Zapfanlage?

Am besten du liest dir das Kapitel zur Funktion einer Zapfanlage durch. Kurz gesagt, steht das Bier im Bierfass unter Druck und wird dann mit einer Leitung durch einen Durchlaufkühler geführt. Anschließend kann es mit dem Zapfhahn entnommen werden.

Soll ich eine Zapfanlage kaufen oder weiterhin wie ein Anfänger Bier aus der Flasche trinken?

Eine Bier-Zapfanlage bietet, wenn sie einmal aufgebaut ist, einige Vorteile:

  • Optimal gekühltes Bier
  • Das Feeling beim Zapfen
  • Du sparst Platz und Zeit

Ob sich die Anschaffung oder auch Miete lohnt, hängt von der Anzahl der Leute ab die du bewirtschaften willst und auch wie wichtig dir das authentische Zapffeeling ist. Wenn du nur hin und wieder ein schnelles kaltes Bier brauchst, dann kannst du die genauso gut im Kühlschrank aufbewahren.

Was braucht man für eine Zapfanlage?

Für eine Zapfanlage brauchst du als erstes mal einige Infos. Dass du auf dieser Seite bist ist schon einmal ein guter Anfang. Denn zunächst musst du dich entscheiden, welche Art von Zapfanlage du kaufen willst möchtest.

Wenn du dich für zum Beispiel ein Perfect Draft oder den Biermaxx entscheidest, dann brauchst du nur die Anlage selbst und ein paar Fässer dazu. Willst du dir eine professionelle Keg-Anlage kaufen, dann brauchst du:

  • Externer Druckbehälter
  • Druckminderer
  • Fasskopf
  • Bierleitungen und ggf. Gewinde/Adapter
  • Durchlaufkühler
  • Schanksäule und Zapfhahn

Welche Zapfanlage soll ich kaufen?

Welche Zapfanlage du am besten kaufen solltest hängt ab von:

  • Deinem Budget
  • Anzahl der Gäste die du versorgen möchtest
  • Platz den du verfügbar hast

Schau dir hier einmal die verschiedenen Arten von Zapfanlage an. Generell gilt, dass Perfect Draft, The Sub und Biermaxx günstiger und auch unkomplizierter im Aufbau sind. Zapfanlagen mit denen aus den großen Keg-Fässern gezapft wird sind etwas teurer und richten sich tendenziell an professionelle Anwender.

Wo kann man eine Zapfanlage kaufen?

Wo du Zapfanlagen kaufen kannst, hängt davon ab ob du eine neue oder gebrauchte brauchst.

Was kostet eine Zapfanlage?

Eine professionelle Keg-Zapfanlage beginnt bei etwa 400 Euro. Andere, einfachere Systeme gibt es bereits ab 100 Euro.

Wer repariert eine Zapfanlage?

Ist deine Zapfanlage kaputt, oder funktioniert nicht mehr richtig? Jetzt heisst es schnell handeln, bevor jemand verdurstet. Du hast zwei Möglichkeiten:

  • Selber reparieren
  • Reparieren lassen

Um selber reparieren zu können, musst du dich gut auskennen und dir die ggf. nötigen Ersatzteile beschaffen.

Wer reinigt Zapfanlagen?

Die regelmäßige wöchentliche Reinigung kannst du ganz einfach selber machen.

Wenn deine Anlage neu oder stärker verschmutzt ist, dann solltest du eine Grundreinigung durchführen lassen. Hierfür ist spezielles Knowhow und auch Equipment wie besondere Reinigungsmittel nötig. Daher lässt du hier am besten einen Fachmann ran. Google am besten mal nach “Fachbetrieb für Schankanlagenreinigung”. Detailliertere Infos wann du reinigen solltest und so weiter gibt es hier.

Wie oft sollte eine Zapfanlage gereinigt werden?

Eine Zapfanlage solltest du einmal pro Woche reinigen. Denn wenn du das nicht machst, dann bilden sich Ablagerungen die dann nicht mehr so einfach zu entfernen sind. Wie so eine wöchentliche Reinigung genau aussieht, kannst du hier erfahren.

Wieviel Druck sollte eine Zapfanlage haben?

Über den Anschluss eines externen Druckbehälters, wird das Fass immer unter Druck gehalten. Der Druckbehälter ist einfach eine CO2 oder Stickstoffflasche, die neben das Fass gestellt wird. Du brauchst ihn aus zwei Gründen:

  • Damit sich die Kohlensäure nicht aus dem Bier löst (heftige Schaumbildung wäre die Folge)
  • Antrieb für das Bier, um es aus dem Fass in Richtung Zapfhahn zu drücken

Der externe Druckbehälter steht normalerweise unter einem Druck von 60 bar. Für die Zapfanlage ist das viel zu viel (Der Druck in einem Autoreifen ist etwa 2 bar). Um den Gasdruck also auf die Zapfanlage anpassen zu können, wird zwischen den Druckbehälter und das Fass ein Druckminderer geschaltet. An diesem kannst du einen beliebigen Druck einstellen. Doch was ist der richtige Druck für deine Zapfanlage?

Wenn du zu wenig Druck einstellst, dann entbindet sich die Kohlensäure aus dem Bier und am Zapfhahn kommt nur Schaum an. Oder es kommt gar kein Bier, weil der Antrieb fehlt, das Bier bis zum Zapfhahn zu treiben.

Wenn du zu viel Druck einstellst, wird zusätzliches CO2 im Bier gelöst.

Der eingestellte Druck muss dem Druck entsprechen unter dem das Bier selbst steht (Sättigungsdruck). Zusätzlich muss der Druck etwas höher sein um die Reibungsverluste der Leitung und den Höhenunterschied zwischen Fassboden und Zapfhahn auszugleichen.

In Summe setzt sich der einzustellende Druck der Anlage also zusammen aus:

Sättigungsdruck des Bieres:

Der Sättigungsdruck des Bieres ist abhängig von der Temperatur und dem CO2-Gehalt des Bieres. Wenn beide Werte bekannt sind, kann der Sättigungsdruck berechnet werden. Alternativ kann der Druck auch am Druckminderer abgelesen werden. Nimmt man für den CO2-Gehalt des Bieres einen durchschnittlichen Wert an, dann kann man den Sättigungsdruck rein auf Basis der Biertemperatur im Fass abschätzen:

Druck-Zapfanlage

Druckverlust durch den Leitungswiderstand (Bierleitung):

Der Druckverlust hängt ab von der Länge und dem Durchmesser des Bierschlauches. Ein Faktor ist auch noch die Menge des Bieres die durch den Schlauch strömt. Nimmt man hierfür einen Standardwert von 3l/Stunde an, dann ergibt sich für den Druckverlust:

Druck-Zapfanlage-Leitung

Bei einem Leitungsquerschnitt von 7mm und einer Bierleitungs-Länge von 5 Metern, ergibt sich also ein Druckverlust von 0,25 bar.

Druckverlust durch den Höhenunterschied (Fassboden zu Zapfhahn):

Pro Meter Höhenunterschied 0,1 bar. Ist dein Zapfhahn also 2 Meter höher als der Fassboden angebracht, ergeben sich 0,2 bar.

  • Zusätzlicher Druck als Puffer

Hier darfst du 0,2 bar einplanen.

Beispiel:

Angenommen dein Fass ist bei 10 Grad Celsius gelagert, du verwendest eine 7mm Bierleitung mit 5m Länge und dein Zapfhahn ist 2m über dem Fassboden:

1,2 bar + 0,25 bar + 0,2 bar + 0,2 bar = 1,85 bar

Bei diesem Beispiel solltest du dann am Druckminderer 1,85 bar einstellen.

Noch detailliertere Infos bekommt ihr auf braumagazin.de.

Hilfe das Bier schäumt stark beim Zapfen, was soll ich tun?

Wenn nur Schaum beim Zapfen aus dem Hahn kommt, dann kann das verschieden Ursachen haben:

  • Bier ist zu warm
  • Hindernisse wie Ablagerungen oder Knicke in der Bierleitung
  • Zu schnelles Zapfen
  • Zu hoher Druck auf der Zapfanlage

Ich möchte eine Zapfanlage wie in Amerika, wo das Bier von unten ins Glas geht. Was soll ich tun?

Das Stichwort, dass du suchst ist Bottom up. Bei Bottom up Anlagen befindet sich eine Öffnung im Boden der Becher. Dieses Loch wird über ein Ventil bei der Befüllung geöffnet. Danach schliesst es wieder. So läuft kein Bier heraus.